Wer Ordnung hält ist nur zu faul zum Suchen – oder umgekehrt?

Wer Ordnung hält ist nur zu faul zum Suchen – oder umgekehrt?

RationalizationUnlock sales potentialPlug and Play

The problem

Was mache ich, wenn mein „Suchaufwand“ im Lager so groß wird, dass diese Zeit an „verlorenen“ Arbeitsstunden drastisch zu Buche schlägt?

Die ALTRAD plettac Production GmbH produziert innovative Gerüstsysteme. Da Gerüste einer individuellen Fertigung bedürfen, gibt es keine standardisierten Abläufe. Das Unternehmen stand vor der Herausforderung, dass qualifizierte Mitarbeiter Stunde um Stunde gebunden waren, indem sie das richtige Material für den nächsten Produktionsschritt suchten. Die erste Überlegung war, die Übersichtlichkeit im Lager durch RFID Technologie zu gewährleisten. Das Tracking des Materials funktionierte allerdings in der metallischen Umgebung des Gerüstherstellers nicht stabil genug und zudem wäre ein solches Projekt sehr investitionsintensiv gewesen. Doch die Zeit, die für die Suche nach Zwischenmaterial aufgewendet wurde, ist immens gewesen und je besser die Auftragslage, desto weniger konnte man die Fachkräfte durch einfaches Suchen entbehren. Es wurde also ein System gesucht, welches sich für alle Branchen/Materialien einsetzen lässt, welches einfach und möglichst kostengünstig ist.

The solution

Das Unternehmen wollte ein Indoor Tracking, welches ohne großen Implementierungsaufwand und Kosten realisierbar ist.

Die Lösung des Problems waren iBeacons, welche ein eindeutiges Signal absenden. Empfänger sind handelsübliche Mobiltelefone, die entsprechend der Räumlichkeiten in der Lagerhalle angebracht werden. Sobald ein Signal von zwei oder mehr Mobiltelefonen aufgenommen wird, kann die genaue Position ermittelt und dem Nutzer angezeigt werden. Zusätzlich findet eine Verknüpfung von den iBeacons mit den Behälternummern statt, wodurch alle Arten von Gegenständen/Gütern gefunden werden können. Das funktioniert auch ohne WLAN über 3G Datenkarten. Die Mitarbeiter können über Mobilgeräte/Tablets Buchungen von Material auf Behälter vornehmen und haben so eine Übersicht über Materialbewegungen und das Auffinden von Behältern. Auf dem Mobilgerät/Tablet ist lediglich ebenfalls eine App herunterzuladen.

Insights

Business

Benefits

  • Einfach zu implementierendes Projekt, ohne zwingende Einbindung der IT
  • Funktioniert auch ohne WLAN
  • Kein Schulungsaufwand für die Mitarbeiter
  • Branchen-, material- und endgerätunabhängig
  • Unlimitierte Behälterzahl
  • 1-5 Jahre ohne Batteriewechsel

The project schedule

Technical

Providers

Karsten Königstein ist Gründer und Geschäftsführer der SINFOSY GmbH. Mit über 10 Jahren Erfahrung im Bereich Management Consulting auf Shopfloor-Ebene fokussiert er sich in seiner derzeitigen Position auf Plug & Play-Lösungen für Industrie 4.0. Die Lösungen der Sinfosy GmbH zeichnen sich zum einen durch ein „Go Live“ innerhalb von Stunden aus und zum anderen dadurch, dass kein extra IT-Projekt angestoßen werden muss.

The information may of course vary in individual cases. Please contact the provider for an assessment of your project.